Einbindes von Djangos Repository for CentOS 5.x

Djangos Repository for CentOS 5.x beinhaltet hilfreiche angepasste Pakete rund um Centos und den hier in Djangos Dokuwiki beschriebenen Anwendungen, wie. z.B. Dansguardian oder wview.

Als erstes holen wir uns den public-key des Maintainers auf unseren Rechner.

 # wget http://repository.nausch.org/public/GPG-PUB-KEY.asc && mv GPG-PUB-KEY.asc /etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-nausch

Anschließend importieren wir den gerade heruntergeladenen Key.

 # rpm --import /etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-nausch

Im nächsten Schritt legen wir uns die benötigte *.repo-Datei an.

 # vim /etc/yum.repos.d/nausch.repo
# Name:       Djangos Repository for CentOS 5.x
# URL:        http://repository.nausch.org/public/
# Maintainer: Michael Nausch aka django (michael@nausch.org)

[nausch]
name=Djangos Repository for CentOS 5.x
baseurl=http://repository.nausch.org/public/
priority=1
gpgcheck=1
protect = 0
gpgcheck = 1
gpgkey = file:///etc/pki/rpm-gpg/RPM-GPG-KEY-nausch

Abschließend testen wir nun, ob die Einbindung des Djangos Repository for CentOS 5.x wie gewünscht geklappt hat. Hierzu starten wir einfach einen Updatelauf:

 # yum check-update
# yum check-update
Loaded plugins: priorities
nausch                                                                                                        |  951 B     00:00     
nausch/primary                                                                                                | 2.2 kB     00:00     
nausch                                                                                                                           1/1
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • centos/nausch.repo.txt
  • Zuletzt geändert: 20.04.2018 09:09.
  • (Externe Bearbeitung)