PXE-Boot-Server unter CentOS 6.x einrichten

Bei der Installation unserer CentOS-Maschinen können wir neben der wohl klassischen Methode eines Installationsmediums auf DVD oder auf einem USB-Stick, auch auf Preboot Execution Environment, oder kurz PXE zurückgreifen. Eine genaue Beschreibung was PXE ist und kann, findet man auf der gut beschriebenen Wikipedia-Seite.

In diesem Kapitel wird beschrieben, wie man einen PXE-Server unter CentOS 6.x aufsetzen und betreiben kann. Damit später auch alles funktionieren kann sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  1. Der DHCP-Server muss für PXE konfiguriert werden und im Netz erreichbar sein.
  2. Ein TFTP-Server muss zur Verfügung stehen und im Netz erreichbar sein.
  3. Die Netzwerkkarte im Clientrechner muss PXE unterstützen.

Links

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • centos/pxe/start.txt
  • Zuletzt geändert: 22.07.2019 15:00.
  • (Externe Bearbeitung)