~~UNDERCONSTRUCTION~~

ClamAV unter Fedora 14

ClamAV LogoClamAV1) ist ein unter der GNU GPL2) stehender Virenscanner. ClamAV beinhaltet eine Bibliothek, zur Einbindung in eigene Programme und Abläufe, dem ClamAV-Daemon und sowie eine Kommandozeilenapplikation.

Hauptsächlich wird ClamAV im Zusammenhang mit Postfix und AMaViS genutzt - nachfolgend zeigt die Installation auf einen LINUX-Desktop - so könnte man dann erhaltene Dateien von einem Fremdsystem auf unerwünschte „Mitbringsel“ (Schadcode) hin überprüfen. Die installation von ClamAV im Mailserverumfeld ist hier beschrieben.

Als erstes installieren wir uns die benötigten Server-Komponenten via YUM.

 # yum install clamav clamav-lib clamav-data-empty

Was uns die einzelnen Pakete mitliefern, offentbart uns jeweils ein rpm -iql.


1)
Clam AntiVirus
2)
GNU General Public License
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • fedora/clamav_fedora_host.txt
  • Zuletzt geändert: 13.06.2011 20:42.
  • von django