Offloader auf Basis eines FUTRO Thinclient

Bild: Freifunk München Logo

Bei größeren Installationen, wie z.B. in Flüchtlingsunterkünften, Wohnheimen, oder Veranstaltungen bzw. Veranstaltungsräumen gelangt man mit den gängigen Plasteroutern sehr schnell an deren Leistungsgrenzen. Die zeigt sich vor allem beim Datendurchsatz, da die in den Routern verbauten CPUs an ihre Grenzen kommen, da diese nicht für eine permanente Ver- und Entschlüsselung von großen Datenmengen ausgelegt sind. FIXME


Im folgenden Konfigurationsbeispiel wollen wir uns eingehender mit dem Bau eines sogenannten „Offloaders“ auf Basis eines Futr-Thinclients S550 beschäftigen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • freifunk/futro.txt
  • Zuletzt geändert: 22.06.2019 21:38.
  • von django