Disk- und Fileoperationen - Programme und Tools

Einen Überblick über die Verzeichnisse, mit den größten Belegungen verschafft man sich mit Hilfe von:

# du -mx / --max-depth=1 | sort -nr

bzw. an Hand des folgenden Aufrufes:

# du -hx / | sort -rh | more

Gesamtgröße eines Verzeichnisses inkl. aller Dateien und Unterverzeichnissen ausgeben.

# du -sh /var/mail/

Eine Aufstellung der Dateien, die größer als 15 MB Platz ver-/gebrauchen bekommt man mit:

# find / -mount -size +15M -printf '%k %p\n' | sort -nr

Zuletzt geänderte Dateien im Verzeichnisbaum auflisten:

# find -type f -printf '%TY.%Tm.%Td %p\n' | sort -nr | more

Eine Aufstellung der reservierten Blöcke in einem Dateisystem bzw. Partition erhält man mit:

# tune2fs -l /dev/mapper/vg_r60-lv_root | grep -i reserved
Reserved block count:     430284
Reserved GDT blocks:      1021
Reserved blocks uid:      0 (user root)
Reserved blocks gid:      0 (group root)

Eine Aufstellung der freien/belegten Partition mit Angabe der Größen erhält mit mit dem Aufruf:

# df -h
Dateisystem           Size  Used Avail Use% Eingehängt auf
/dev/mapper/vg_r60-lv_root
                       33G  7,6G   24G  25% /
tmpfs                1007M  428K 1007M   1% /dev/shm
/dev/sda1             485M   46M  414M  11% /boot

Möchte man statt der Größe die belegten/freien Inodes abfragen benutzt man die Option i.

# df -hi
Dateisystem           Inodes   IUsed   IFree IUse% Eingehängt auf
/dev/mapper/vg_r60-lv_root
                        2,1M    120K    2,0M    6% /
tmpfs                   216K       9    216K    1% /dev/shm
/dev/sda1               126K      44    125K    1% /boot

Will man nach einer beliebigen Zeichenfolge einer oder mehreren Dateien suchen, so benutzt man:

 # find -name "*" | xargs grep porn.net

So werden z.B. alle Datein im Suchpfad dansguardian aufgelistet, in denen die Zeichenfolge porn.net auftauchen.

Zum online-Verfolgen der Änderungen in/an einem Verzeichnis bedienen wir uns:

 # watch -n 1 ls -alF

-n 1 aktiviert dabei eine 1 sec. Änderung.

Will man wissen, in welchem Verzeichnis der größte Verbrauch/-belegung vorliegt, nutzen wir den Befehl du1):

 # du -sk * | sort -n

Der Inhalt / Belegung des gewählten Verzeichnisses wird dedr Größe nach aufsteigend ausgegeben.

Mit der Option -l beim Befehl wc kann die Anzahl der Zeilen einer Datei ermittelt werden.

 # wc -l /boot/grub/menu.lst 
 33 /boot/grub/menu.lst

Es sind also 33 Zeilen, die die Datei /boot/grub/menu.lst beinhaltet.

Mit der Option -w beim Befehl wc kann die Anzahl der Wörter in einer Datei ermittelt werden.

 # wc -w /boot/grub/menu.lst 
 169 /boot/grub/menu.lst

Die Datei /boot/grub/menu.lst beinhaltet also 169 Wörter.

Mit der Option -m beim Befehl wc kann die Anzahl der Wörter in einer Datei ermittelt werden.

 # wc -m /boot/grub/menu.lst 
 2434 /boot/grub/menu.lst

Die Datei /boot/grub/menu.lst beinhaltet also 2434 Wörter.

Mit der Option -c beim Befehl wc kann die Anzahl der Bytes einer Datei ermittelt werden.

 # wc -c /boot/grub/menu.lst 
 2434 /boot/grub/menu.lst

In der Datei /boot/grub/menu.lst sind 2434 Bytes enthalten.

Mit der Option -L beim Befehl wc kann die Länge der längsten Zeile einer Datei ermittelt werden.

 # wc -L /boot/grub/menu.lst 
 295 /boot/grub/menu.lst

Die längste Zeile in der Datei /boot/grub/menu.lst ist 295 Zeichen lang.

Links


1)
disk usage
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • centos/discfile.txt
  • Zuletzt geändert: 20.04.2018 10:37.
  • (Externe Bearbeitung)