Installation von CentOS 6.x über das Netzwerk (local/extern)

Bei Problemen mit der Erst- und Grundinstallation von CentOS 6 mit dem CD/DVD-Laufwerk, installieren wir einfach direkt vom Internet oder von einem lokalen Repository-Server aus.

Bild: Auswahl des Bootmediums

Nach dem Anbooten von einem optischen Laufwerk oder von einem USB-Stick drücken wir bei der Instalationsauswahl einfach die [ESC]-Taste.

Bild: Asuwahl der Installationsmöglichkeiten

Wir gelangen dann zum BOOT Prompt.

Bild: Bootprompt

Hier geben wir die Option linux askmethod ein.

Bild: Bootprompt mit option linux askmethod

Wollen wir die Installation von einem entferntem Rechner aus verfolgen und weiter fortführen könne wir auch diese über VNC-Verbindung anstoßen. Näheres findet man weiter unten auf dieser Seite.

Als nächstes werden wir gebeten unsere Netzwerkkarte auszuwählen und entsprechend zu konfigurieren.

Bild: Konfiguration der Netzwerkkarte

Weiter geht es mit der Definition der Installations- und Systemsprache, sowie mit der Auswahl des Tastaturschemas.

Bild: Auswahl der Installations- und Systemsprache

Bild: Auswahl des Tastaturschemas

Die Auswahl des Installationsmedium wird im nächsten Fenster abgefragt. Da wir über das Netzwerk installieren wollen, wählen wir hier die Option URL aus.

Bild: Auswahl des Installationsmediums bzw. der -methode

Im darauffolgenden Fenster geben wir nun entweder unsere lokales Installationsquelle http://repository.nausch.org/centos/6/os/x86_64/ oder die URL http://ftp.hosteurope.de/mirror/centos.org/6.0/os/x86_64/ eines offiziellen Mirror-Server an. Optional können wir noch einen Proxyserver angeben, sollten wir keinen direkten Zugang zum WWW haben.

Bild: Angabe der Installationsquelle (URL)

Weiter geht es dann automatisch mit dem Herunterladen der Installationsquellen.

Bild: Herunterladen der Installationsquellen

Die restliche Installation gestaltet sich dann wie gewohn, als hätten wir direkt von einem vorhandenen optischen Laufwerk gebootet.

Möchte man den Installationsverlauf auf einem Management-Rechner aus verfolgen, so aktiviert man bei Bedarf den VNC-Modus. Hierzu gehen wir erst einmal wie im obigen Beispiel vor.

Bei der Abfragte der Bootoptionen geben wir dann an:

linux askmethod vnc vcnpassword=Django-is-a-Geek

Bild: Abfrage der Bootoptionen mit Angabe der VNC-Optionen

  • vnc aktiviert den VNC-Server
  • vcnpassword= das Passwort für den Zugriff auf den VNC-Server vom Administrations-Rechner aus.

Ansonsten machen wir, wie oben beschrieben weiter und gehen zur Definition der Netzwerkkarte

Bild: Herunterladen der Installationsquellen

An geeigneter Stelle werden wir dann aufgefordert, von einem anderen Rechner aus, den VNC-server zu kontaktieren.

Bild: Aufforderung zum Herstellen der VNC-Verbindung

Bild: Starten des VNC-Clients

Das zuvor definierte VNC-Passwort geben wir nun ein.

Bild: Abfrage des VNC-Passwortes

Und weiter geht es mit der Installation des Rechners vom bequemen BOfH-Sessel aus.

Bild: Installation von CentOS 6 via VNC-Verbindung

Links

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie dem Speichern von Cookies auf Ihrem Computer zu. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
  • centos/install6.txt
  • Zuletzt geändert: 20.04.2018 10:47.
  • (Externe Bearbeitung)