Image Menü

Über den Menüpunkt "Image" können Anpassungen an Bildern (nach deren Berechnung) definiert oder Optionen bei der Generierung der Bilder gemacht werden.

Image Menü

Bei aktivierter slant correction-Option wird eine vertikale Linie zur Einstellung der Sampling-Rate gesetzt. Nähere Hinweise hierzu findet man beim Hilfetext Required Calibration… im Help Menü.

Nach Anwahl dieser Option kann zur besseren Ausrichtung (Korrektur der Position) bei überlagerten Karten eine Linie zwischen einem Punkt auf der überlagerten Karte gesetzt werden.

Erzeugt ein Farbnegativ des Bilds bzw. konvertiert ein Grausstufenbild in ein Schwarz-Weiß-Bild.

Beispiel Positiv-/Negativbild

Liefert durch Verschiebung bis zum roten Ende der Farbskala wärmere Bilder. Die Verschiebung erfolgt dabei in kleinen Schritten, so dass man die Funktion mehrmals aufrufen muss, bis sich der erhoffte Effekt einstellt.

Durch Verschiebung der Farbpalette hin zum blauen Ende, wird ein kühlere Farbendarstellung erzeugt. Auch hier erfolgt die Verschiebung in kleinen Schritten, so dass man die Funktion mehrmals aufrufen muss, bis sich der erhoffte Effekt einstellt.

Konvertiert das vorhanden Farbbild in ein Graustufenbild um.

Beispiel eines konvertierten Graustufenfarbbild

Das Bild wird Histogramm ausgeglichen. Diese Konvertierung wirkt sich auf das komplette Bild (8-bit) aus und wird daher nicht so gute Ergebnisse liefern wie der Histogramm-Abgleich unter dem Menüpunkt Konvertierungen, da dieser mit 16-Bit arbeitet. Bei beschnittenen Bildteilen oder vergrößerten Bildern kann diese Funktion dennoch gute Ergebnisse liefern.

Erhöht den Kontrast im Bild in kleinen Schritten. Bei Bedarf kann man dise Funktion mehrfach aufrufen, um den Kontrast bis zum gewünschten Ergebnis weiter zu erhöhen.

Das angezeigte Bild wird um 180° gedreht.

Spiegelt das Bild vertikal an einer imaginären Mittel-Achse.

Ändert den Hintergrund eines Bildes von schwarz auf weiss, wenn dieses geometrisch transformiert wurde, d.h. die Projektionsart wurde geändert. Diese Option funktioniert jedoch nicht bei JPEG-Bildern, die über den Menüpunkt View Image dargestellt werden.

Nach der Auswahl kann ein Bildpunkt definiert werden, welcher als neue linke Ecke gilt.

Bei Anwahl dieses Menüpunktes kann ein Bildbereich zur Ziehen eines Rahmens definiert werden, der beschnitten werden soll. Durch einen Klick in den definierten Bildausschnitt wird dieser zurechtgeschnitten, bei einem Klick außerhalb des Rahmens wird der Funktionsaufruf abgebrochen.

Zur Drehung des Bildes kann man zur Auswahl eine Linie in der Graphik von links nach rechts ziehen, die dann die Horizontale im gedrehten Bild definiert.

Bei Anwahl dieser Option wird das gesamte Bild in Prozent zu Original verkleinert. Damit das Bild bis zur geforderten Große verkleinert werden kann, ist die Option mehrfach aufzurufen.

Nach Anwahl des Menüpunktes kann ein Rahmen im Bild gesetzt werden, dessen Inhalt dann in Prozentwertschritten zum Original vergrößert wird. Durch einen Klick in den definierten Bildausschnitt wird dieser vergrößert; durch Klicken ausserhalb wird die Funktion abgebrochen. Bei der Vergrößerung wird interpoliert, damit der vergrößerte Bildausschnitt nicht zu grobkörnig wird

Zeigt für die im Konvertierungs Menü ausgewählte Konvertierung die aktuelle Konvertierungskurve oder -palette. Bei einer Histogramm-ausgleichenden Konvertierung wird der Histogramm-Ausgleich beim aktuelle Bild angezeigt.

Bei Anwahl der Option erfolgt eine erneute Dekodierung, die die sämtliche Verschiebungs- und Ausschneide- Operationen rückgängig macht.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • wetter/wx/wxtoimg-image.txt
  • Zuletzt geändert: 28.11.2009 22:08.
  • von django