Software - WXtoImg

WXtoIng Logo Zu Dekodierung der Wettersatellitenbilder wird WXtoImg verwendet. Die nachfolgende Beschreibung und Dokumentation bezieht sich auf die Ende 2009 aktuell verfügbare WXtoImg GUI Version 2.9.6 beta und der dafür zur Verfügung stehenden Originaldokumentation.

Mit Hilfe der Software WXtoImg können automatisiert Bilddaten von Wettersatelliten:

  • aufgenommen
  • dekodiert
  • bearbeitet
  • betrachtet und
  • via Webseite publiziert werden.

Folgende Modi werden dabei zur Verfügung gestellt:

  • Kartenüberblendungen
  • ausgeklügelte Falschfarbendarstellungen
  • 3D-Bilder
  • Animationen
  • Zusammensetzen von Bildern aus mehreren Überflügen
  • Transformation der Projektion (z. B. Merkator)
  • Text-Einblendungen
  • automatische Erstellung von Internet-Seiten
  • Temperaturanzeige
  • Bedienung von Wettersatellitenempfängern und Scannern.

Neben der APT1)-Übertragung unterstützt WXtoImg auch den Datenempfang geostationärer WEFAX-Satelliten. Zur Bearbeitung und Darstellung der Wetterdatenbilder verwendet das Programm verschiedene eigene Möglichkeiten zur Bildverarbeitung. Zur weiteren Bearbeitung können die Wetterdatenbilder als sog. RAW-Bilddatenfiles gespeichert werden. Ferner werden folgende Formate unterstützt:

  • JPEG
  • PNG
  • BMP
  • PBM (PGM/PPM/PNM)
  • AVI

WXtoImg benutzt die Telemetrie-Daten der POES2) damit das Bild exakt kalibriert, nichtlinearitäten bei der Signalstärke sowie eine unter Umständen schwankende Lautstärke während des Überflugs ausgeglichen werden kann. Diese Telemetriedaten werden auch für die sehr genaue Temperaturanzeige herangezogen. Bei GOES3)-Satelliten wird eine Grauskala verwendet, um dadurch Nichtlinearitäten bei der Signalstärke auszugleichen. Ferner wird auch eine Temperaturkalibrierung für IR-Aufnahmen unterstützt. Bei anderen Satelliten werden ebenfalls für die Anpassung an die Signalstärke die Grauskala und Schwarz/Weiss-Balken benutzt.

WXtoImg verwendet bei NOAA-Satelliten PLL4)-Techniken um das Maximum aus den zur Verfügung stehenden Daten herauszuholen. Zur Kompensation des Dopplereffekts bei Meteor und Resurs Satelliten wird eine Burst-Cycle-PLL zur Kompensation des Dopplereffekts eingesetzt. Daher können als Quelle auch einfache Empfänger und Scanner, also Empfänger mit einer geringen Bandbreite, verwendet werden.

Am oberen Fensterrand von WXtoImg befinden sich verschiedene Reiter: (Image (Bilder), Audio Files (Audiodateien), Raw Images (RAW Bilder) und Saved Images (gespeicherte Bilder).

Statusanzeigen am oberen Bildschirmrand

In der registrierten und upgegradeten Programmversionen stehen außerdem Composites (Bildüberlagerungen) und Animations (Animationen) zur Verfügung. Der erste Reiter Image ist das Hauptfenster von WXtoImg, in dem die fertig dekodierten Bilder und auch die entstehenden Bilder während der Aufnahme angezeigt werden. Die anderen Reiter zeigen die von WXtoImg selbst erzeugten und verkleinerte Darstellungen der Audiodateien (Thumbnails), RAW-Bilder, gespeicherten Bilder und Animationen, die von WXtoImg erzeugt wurden. Manuell in die Arbeitsverzeichnisse WXtoImg-Verzeichnisse kopierte Dateien erscheinen dort nicht. Durch Anwahl einer der gezeigten Thumbnail-Darstellungen öffnet die zugehörige Datei und stellt diese im Hauptfenster, entsprechend der gewählten Optionen. Somit kann mit einfachen Mitteln ein schneller Überblick über die letzten Überflüge der Woche oder eines Monats realisiert werden.

In der Kopfzeile des WXtoImg-Fensters befindet sich die Informationszeile.

Statusanzeigen am oberen Bildschirmrand

Wird ein Bild dargestellt, erfolgt dort die Anzeige des Satellitennames oder -typ sowie Datum und Uhrzeit (in UTC) bei der die Bildaufnahme gestartet wurde. Bei APT-Satelliten werden, sofern die Daten zur Verfügung stehen, auch die Flugrichtung, maximale Elevation (in ° (Grad) über dem Horizont) und der Azimut (O5) oder W6)) bei maximaler Elevation und bei NOAA-APT-Satelliten auch die beide Kanäle angezeigt. Bei WEFAX-Bildern werden die Informationen aus dem digitalen Header ebenfalls in Klammern angezeigt, sofern diese zur Verfügung stehen.

Am unteren Rand des WXtoImg-Fensters befinden sich unter dem Bild zwei Statuszeilen.

Statuszeilen am unteren Bildschirmrand

Die untere Zeile werden Arbeitsstati des Programmes, Warnungen und gegebenenfalls Hinweise angezeigt. Die obere Zeile ist in verschiedene Bereiche unterteilt. Ganz links wird die aktuelle Uhrzeit in UTC angezeigt. Daneben werden im Allgemeinen die Elevations- und Azimutdaten des Satelliten mit den Bildkoordinaten für die jeweilige Cursorposition angezeigt.

Statuszeilen am unteren Bildschirmrand

Während der Aufnahme hingegen stehen dort Informationen zur Position des betreffenden Satelliten und zu bestimmten Zeitpunkten weitere Hinweise. Im nächsten Bereich wird der relative Signalpegel signal einiger Empfänger (PCR-1000/PCR-1500-Reihe und R2FX/R2ZX) angezeigt. Daneben erfolgt der aktuelle Bearbeituns-/Konvertierungs bzw. Aufnahmestatus in %. Im Fenster rechts daneben wird die Skalierungsfaktor der Graphik angezeigt. Während der Aufnahme beträgt dieser immer 50% und normalerwiese bei der Anzeige des konvertierten Wetterbildes 100%. Mit der mittleren Maustaste kann nur bei der Anzeige zwischen 50% und 100% umgeschalten werden. Ganz rechts wiederum wird angezeight, ob gerade eine Aufnahme stattfindet, oder nicht.

Statuszeilen am unteren Bildschirmrand

Im nächsten Bereich erfolgt die Darstellung der Längen- und Breitengrade (WGS84), wenn sich der Cursor in einem Bild mit überlagerter Karte befindet. Daneben befindet sich die Entfernungsanzeige, die die Entfernung von der Beobachtungsstation zum Punkt unter dem Cursor anzeigt. Daneben folgt die Temperaturanzeige (Die Einheit der Temperaturanzeige (°C, °F oder K) kann unter GUI Options im Options Menü eingestellt werden). Bei NOAA- oder GOES-Bilddateien kann man hier die Temperatur für die jeweilige Cursorposition beobachten. Im nächsten Fenster steht die Anzahl Sekunden, die seit dem Beginn der Aufnahme für die entsprechende Cursorposition vergangen sind. Dies ist besonders bei der Eingrenzung des zu dekodierenden Bereichs hilfreich, wenn die Funktion Partial Decode, also die teilweise Dekodierung benutzt wird. Ganz rechts steht die zur Dekodierung verwendete Lautstärke. Während einer Aufnahme wird der aktuelle Lautstärkepegel angezeigt, der sich im Regelfall zwischen 50.0 und 75.0 bewegen sollte. Ergänzende Hinweise findet man hierzu unter Required Calibration unter Help im Hilfe Menü.

File

Im Menüpunkt "File" können verschiedene Dateioperationen sowie Steurungen von wxtoimg initiiert werden.

Projection Menü

Direction

Im Menüpunkt "Direction" kann wxtoimg auf die Flugrichtung der polarumlaufenden Satelliten (POES) eingestellt werden.

Direction Menü

Satellite

Im Menüpunkt "Satellite" können die zu decodierenden Satelliten ausgewählt werden.

Satellite Menü

Enhancements

Options

Beim Menüpunkt "Options" können viele Programmeinstellungen und die Konfiguration von WXtoImg vorgenommen werden.

Options Menü

Projection

Über das Menüpunkt "Projektionen" kann die Kartendarstellung und die Anzeige des APT7)-Satelliten-Bildes geändert werden.

Projection Menü

Image

Über das Menüpunkt "Image" können Anpassungen an Bildern (nach deren Berechnung) definiert oder Optionen bei der Generierung der Bilder gemacht werden.

Image Menü

Help

Beim Menüpunkt "Help" findet man zum einen hilfreiche Hinweise zu den Funktionen des Programms. Ferner erfolgt auch hier die Eingabe der Registrierungsdaten.

Help Menü

Download

Die Software WXtoImg holen wir uns direkt von der Webseite aus Neuseeland.

Für CentOS wird uns direkt ein RPM angeboten:
Linux RPM (2.9.10): for RedHat and other RPM compatible Linux on Intel and compatible processors (8.0MB).

 # cd /usr/local/src/packages
 # wget http://wxtoimg.com/downloads/wxtoimg-2.9.10-1.i386.rpm

Installation

Das zuvor heruntergeladene RPM installieren wir nun mittels yum.

# yum localinstall --nogpgcheck wxtoimg-2.9.5c-1.i386.rpm
Loaded plugins: fastestmirror, priorities
Setting up Local Package Process
Examining wxtoimg-2.9.5c-1.i386.rpm: wxtoimg-2.9.5-1.i386
Marking wxtoimg-2.9.5c-1.i386.rpm to be installed
Loading mirror speeds from cached hostfile
564 packages excluded due to repository priority protections
Resolving Dependencies
There are unfinished transactions remaining. You mightconsider running yum-complete-transaction first to finish them.
--> Running transaction check
---> Package wxtoimg.i386 0:2.9.5-1 set to be updated
--> Finished Dependency Resolution

Dependencies Resolved

============================================================================================================================================================================
 Package                              Arch                              Version                                Repository                                              Size
============================================================================================================================================================================
Installing:
 wxtoimg                              i386                              2.9.5-1                                wxtoimg-2.9.5c-1.i386.rpm                              8.0 M

Transaction Summary
============================================================================================================================================================================
Install      1 Package(s)         
Update       0 Package(s)         
Remove       0 Package(s)         

Total download size: 8.0 M
Is this ok [y/N]: y
Downloading Packages:
Running rpm_check_debug
Running Transaction Test
Finished Transaction Test
Transaction Test Succeeded
Running Transaction
  Installing     : wxtoimg                                           [1/1] 

Installed: wxtoimg.i386 0:2.9.5-1
Complete!

Was uns das Paket alles an Dateien mitgebracht hat, zeigt uns ein rpm -iql wxtoimg.

# rpm -iql wxtoimg
Name        : wxtoimg                      Relocations: (not relocatable)
Version     : 2.9.5                             Vendor: WXtoImg Software
Release     : 1                             Build Date: So 22 Mär 2009 19:56:14 CET
Install Date: Mo 19 Okt 2009 21:11:52 CEST      Build Host: localhost.localdomain
Group       : Applications/Communications   Source RPM: wxtoimg-2.9.5-1.src.rpm
Size        : 19842178                         License: commercial
Signature   : (none)
Summary     : A program for recording and decoding weather satellite signals.
Description :
The WXtoImg program uses a soundcard to record and decode weather
satellite signals to the images they represent.  It also provides a
number of image processing functions and contrast enhancements for
weather satellite images.

The WXtoImg program supports both APT transmissions from polar orbiting
satellites and WEFAX transmissions from geostationary satellites.

The WXtoImg programs (which include wxtoimg, xwxtoimg, wxrec, wxmap,
wxproj, and wxbatch) and documentation are not warranted to be free of
bugs.  You should backup your system before installing this software.
Because of the nature of the analog signals and complex processing
performed do not expect results of this program to be correct in any or
every instance.

The WXtoImg programs and documentation are supplied "AS IS".  WxtoImg
Software disclaim all warranties, expressed or implied, including,
without limitation, the warranties of merchantability and of fitness
for any purpose.  WXtoImg Software assume no liability for direct,
indirect, incidental, special, exemplary, or consequential damages,
which may result from the use of the WXtoImg programs, even if
advised of the possibility of such damage.

The WXtoImg programs and documentation are not intended to be used where
life, health, safety, or property may be at risk.

The freeware edition of the WXtoImg software may be used for personal,
non-commercial purposes free of charge.  Additional features are available
only to those who upgrade their copies of the software.

Use by any commercial organisation, or any individual for commercial
purposes requires the purchase of a professional edition upgrade key.
An upgrade key may be obtained from:
    WXtoImg Software
    P.O. Box 113-126
    Auckland
    New Zealand
    Email: http://www.wxtoimg.com/email.html
    URL: http://www.wxtoimg.com/reg/

The WXtoImg programs and documentation may only be redistributed
for personal use, on a non-commercial basis, and in their original,
unmodified packages.  No other redistribution is permitted.  WXtoImg
Software reserves the right to stop redistribution.  Upgrade keys
may be used only on a single computer and may not be produced,
distributed or disclosed to other parties.  You may not disassemble,
reverse engineer, decode or decrypt this software or make use of
information, code or algorithms obtained in this way.

The WXtoImg programs are Copyright (c) 2001-2009 WXtoImg Software.
All rights reserved.
/etc/X11/applnk/Applications/wxtoimg.desktop
/usr/local/bin/wxbatch
/usr/local/bin/wxmap
/usr/local/bin/wxproj
/usr/local/bin/wxrec
/usr/local/bin/wxtoimg
/usr/local/bin/xwxtoimg
/usr/local/lib/wx/man/de_wxcalibrate.1
/usr/local/lib/wx/man/de_wxfaq.1
/usr/local/lib/wx/man/de_wxrego.1
/usr/local/lib/wx/man/de_xwxtoimg.1
/usr/local/lib/wx/man/es_wxcalibrate.1
/usr/local/lib/wx/man/es_wxfaq.1
/usr/local/lib/wx/man/es_wxrego.1
/usr/local/lib/wx/man/es_xwxtoimg.1
/usr/local/lib/wx/man/fr_wxcalibrate.1
/usr/local/lib/wx/man/fr_wxfaq.1
/usr/local/lib/wx/man/fr_wxrego.1
/usr/local/lib/wx/man/fr_xwxtoimg.1
/usr/local/lib/wx/man/ja_wxcalibrate.1
/usr/local/lib/wx/man/ja_wxfaq.1
/usr/local/lib/wx/man/ja_wxrego.1
/usr/local/lib/wx/man/ja_xwxtoimg.1
/usr/local/lib/wx/man/pl_wxcalibrate.1
/usr/local/lib/wx/man/pl_wxfaq.1
/usr/local/lib/wx/man/pl_wxrego.1
/usr/local/lib/wx/man/pl_xwxtoimg.1
/usr/local/lib/wx/template0.html
/usr/local/lib/wx/template1.html
/usr/local/lib/wx/template2.html
/usr/local/lib/wx/template3.html
/usr/local/lib/wx/template4.html
/usr/local/lib/wx/template5.html
/usr/local/lib/wx/template6.html
/usr/local/lib/wx/tkclscrd.ttf
/usr/local/lib/wx/tle/archive.txt
/usr/local/lib/wx/tle/met2-21h.txt
/usr/local/lib/wx/tle/met3-05h.txt
/usr/local/lib/wx/tle/noaa-12h.txt
/usr/local/lib/wx/tle/noaa-14h.txt
/usr/local/lib/wx/tle/noaa-15h.txt
/usr/local/lib/wx/tle/noaa-16h.txt
/usr/local/lib/wx/tle/noaa-17h.txt
/usr/local/lib/wx/tle/othertle.txt
/usr/local/lib/wx/tle/resource.txt
/usr/local/lib/wx/tle/weather.txt
/usr/local/lib/wx/wxland.png
/usr/local/lib/wx/wxmap.db
/usr/local/lib/wx/wxmap.png
/usr/local/man/man1/wxbatch.1
/usr/local/man/man1/wxmap.1
/usr/local/man/man1/wxproj.1
/usr/local/man/man1/wxrec.1
/usr/local/man/man1/wxtoimg.1
/usr/share/icons/wxtoimg.xbm

Upgrade

Möchten wir die Programmversion upgraden so laden wir uns, wie unter Download beschrieben, die neueste Programmversion auf unseren Rechner. Anschließend upgraden wir das vorhandene Programmpaket.

Abfrage der vorhandenen installierten Version

 # rpm -q --last wxtoimg
 wxtoimg-2.9.5-1                               Mo 19 Okt 2009 21:11:52 CEST

Upgrade mit der neuen Version

 # rpm --upgrade --force wxtoimg-2.9.6-beta.i386.rpm

Abfrage der neu installierten Version

 # rpm -q --last wxtoimg
 wxtoimg-2.9.6-beta                            Do 31 Dez 2009 14:51:03 CET

Programmstarter anlegen

Zum Starten von WXtoImg legen wir uns auf dem desktop einen Programmstarter an.

 Programmstarter WXtoImg

Automatischer Programmstart nach erfolgter Anmeldung

Damit WxtoImg nun sofort nach einer erfolgreichen Useranmeldung von weather ausgelesen werden kann, legen wir uns einen Autostarter an.

Hierzu legen wir zu erst folgendes Verzeichnis an:

 # mkdir /home/weather/.config/autostart

Dort legen wir die Datei wxtoimg.desktop mit folgendem Inhalt an:

[Desktop Entry]
Name=WxtoImg
Encoding=UTF-8
Version=1.0
Exec=xwxtoimg
X-GNOME-Autostart-enabled=true

Somit wird beim nächsten Anmelden am X-Gnome-Desktop das Programm xwxtoimg automatisch gestartet.

FIXME

Zurück zur Seite Wettersatellitenempfang


1)
Automatic Picture Transmission - ein Bildfunk-Verfahren der Bildtelegrafie
2)
Polar Operational Environmental Satellite - polarumlaufende (Wetter-)Satelliten
3)
Geostationary Operational Environmental Satellite - Serie geostationärer Wettersatelliten der US-amerikanischen Wetterbehörde NOAA
4)
Phase-locked Loop ist eine elektronische Schaltungsanordnung bzw. logisch/mathematischer Berechnungsalgoritmus, die die Phasenlage und damit zusammenhängend die Frequenz eines veränderbaren Oszillators über einen geschlossenen Regelkreis so beeinflusst und korrgiert, so daß eine möglichst geringe Phasenabweichung zwischen einem äußeren Referenzsignal und dem Oszillator- oder einem daraus abgeleiteten Signal erzielt wird.
5)
Ost
6)
West
7)
unter Automatic Picture Transmission versteht man ein Bildfunk-Verfahren der Bildtelegrafie
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
  • wetter/wx/wxtoimg.txt
  • Zuletzt geändert: 18.01.2011 22:03.
  • von django